Teilnahmebedingungen für das Fortbildungsportal www.webinare-elanco.de

(Stand: 4.5.2022)

  1. Allgemeine Bestimmungen

1.1 www.webinare-elanco.de ist eine interaktive Fortbildungsplattform, welche es Tierärztinnen und Tierärzten, Tiermedizinischen Fachangestellten (TFA), Landwirtinnen und Landwirten, Tierhalterinnen und Tierhaltern sowie Apothekerinnen und Apothekern und Pharmazeutisch-Technische Assistentinnen und Assistenten ermöglicht, sich durch Live-Online-Webinare oder deren Aufzeichnungen fortzubilden. Im Folgenden werden die berechtigten Gruppen als Nutzer bezeichnet.

1.2 Anbieter und Eigentümer der Fortbildungsplattform ist
Elanco Deutschland GmbH
Werner-Reimers-Straße 2-4
61352 Bad Homburg
Deutschland.
Im folgenden Elanco genannt.

1.3 Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

1.4 Jegliche Nutzung der Fortbildungsplattform unterliegt den nachfolgenden Nutzungsbedingungen. Durch die Registrierung erklärt sich der Nutzer mit diesen Nutzungsbedingungen einverstanden.

1.5 Die Nutzung der Fortbildungsplattform ist derzeit kostenlos.

2. Nutzung

2.1 Über www.webinare-elanco.de erhält der Nutzer Zugang zum Fortbildungsportal. Die Datenübertragung erfolgt ausschließlich mit einer SSL-Verschlüsselung.

2.2 Für die Nutzung des Fortbildungsportals bedarf es einer persönlichen Registrierung. Hierzu wählt der Nutzer seine E-Mail-Adresse als Benutzernamen und ein persönliches Passwort. Außerdem wählt er eine Benutzergruppe aus und gibt seine vollständige Anschrift an.  Der Anbieter weist darauf hin, dass jede Person, welche den Benutzernamen und das entsprechende Passwort kennt, die Möglichkeit hat, sich auf dem Fortbildungsprotal an Stelle des Nutzers einzuloggen. Hierbei können unter anderem persönliche Daten verbindlich geändert werden. Der Anbieter räumt dem Nutzer die Möglichkeit ein, das Passwort jederzeit im Kundenportal zu ändern sowie sein Konto unwiederbringlich zu löschen.

2.3 Mit der persönlichen Anmeldung für ein Webinar erhält der Nutzer die Zugangsdaten für das Webinar, welches mit der Software Adobe Connect durchgeführt wird. Dort logt sich der Nutzer zum angekündigten Termin ein.

2.4 Die Teilnehmerzahl an den Live-Webinaren ist begrenzt. Es entscheidet die Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Anmeldung.

2.5 Zur Nutzung der Fortbildungsplattform, insbesondere zur Veranstaltung und Teilnahme an Webinaren und sonstigen Online-Veranstaltungen ist die Einhaltung folgender technischer Voraussetzungen erforderlich: eine Standard DSL-Verbindung, ein Internetbrowser nach aktuellem Stand der Technik, eine aktuelle Version des Programms „Adobe Flash Player“, bei aktiver Teilnahme: Kopfhörer und Mikrofon, bei passiver Teilnahme: Lautsprecher.
Die registrierten Nutzer verpflichten sich, diese technischen Mindestvoraussetzungen einzuhalten, rechtzeitig vor der Durchführung eines Webinars oder der Teilnahme an einem Webinar zu überprüfen, ob die Verbindung zu den virtuellen Konferenzräumen hergestellt werden kann und gegebenenfalls bestehende technische Störungen, deren Behebung in ihrer Verantwortung liegt, rechtzeitig zu beheben.

3. Zugelassener Nutzerkreis

3.1 Tierärzte dürfen die Plattform nur vollumfänglich nutzen, sofern sie eine persönliche Registrierung vorgenommen haben. Hierzu wählt der Nutzer seine E-Mail-Adresse als Benutzernamen und ein persönliches Passwort. Außerdem wählt er eine Benutzergruppe aus und gibt seine vollständige Anschrift an.

3.2 Die Nutzung wird der Berufsgruppe Tierarzt erst genehmigt, wenn sie sich registriert und ihre Zugehörigkeit zu dieser Berufsgruppe verifiziert haben. Die Verifizierung erfolgt durch das Hochladen/einsenden eines Nachweises, aus dem zweifelsfrei hervorgeht, dass die betreffende Peron Tierarzt bzw. Apotheker ist. TFAs müssen bei der Registrierung neben ihren persönlichen Daten auch die Tierarztpraxis angeben, bei der sie tätig sind. Die anderen Benutzergruppen müssen keine Verifizierung erbringen, jedoch ihre Benutzergruppe angeben. Bei fehlender Verifizierung ist die Nutzung von für diese Zielgruppe ausgewiesene Fortbildungen nicht möglich.

3.3 Der Anbieter behält sich das Recht zur Ablehnung der Verifizierung vor, falls die Zugehörigkeit zur genannten Berufsgruppe nicht sichergestellt werden konnte.

4. Pflichten der Nutzer

4.1 Der Nutzer ist verpflichtet, bei der Registrierung wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Änderungen in den Daten des Nutzers sind dem Anbieter unverzüglich mitzuteilen.

4.2 Der Nutzer ist verpflichtet, die von ihm gewählten Zugangsdaten vertraulich zu behandeln. Die Zugangsdaten dürfen anderen Personen nicht offenbart werden. Der Nutzer hat sein Passwort unverzüglich zu ändern, wenn er den Verdacht hat, dass ein unbefugter Dritter Kenntnis hiervon erlangt hat oder haben könnte. Der Nutzer darf sein Passwort und seinen Benutzernamen nicht abspeichern. Insbesondere ist im Internetbrowser der „Cache“ (Speicher) des verwendeten Browsers zu deaktivieren oder nach der Nutzung zu löschen. Für den aktuellsten Stand der vorhandenen Daten sowie die Vollständigkeit und Richtigkeit der eingegebenen Daten ist der Nutzer verantwortlich.

4.3 Der Nutzer ist verpflichtet, im Rahmen der Nutzung des Angebots sämtliche geltenden Gesetze einzuhalten. Der Nutzer ist ferner verpflichtet, diese Nutzungsbedingungen und gegebenenfalls zusätzliche bestehende vertragliche Regelungen einzuhalten.

4.4 Ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung des Anbieters dürfen die Lerninhalte nicht heruntergeladen, anderweitig genutzt, an andere Personen weitergegeben oder vervielfältigt werden. Zertifikate über den Nachweis der Schulungsteilahme dürfen ohne weitere Zustimmung heruntergeladen und anderweitig genutzt werden.

5. Verfügbarkeit

Es besteht kein Anspruch des Nutzers darauf, dass das Angebot jederzeit verfügbar ist. Der Anbieter behält sich vor, das gesamte Angebot oder einzelne Funktionen zu jeder Zeit zu ändern oder zu sperren.

6. Sperrung von Zugängen

6.1 Bei Verstößen des Nutzers gegen Gesetze oder diese Nutzungsbedingungen behält sich der Anbieter das Recht vor, den Nutzer zu sperren und auf Dauer von einer erneuten Teilnahme auszuschließen. Zudem besteht kein Anspruch des Nutzers auf eine Teilnahme an einem Live-Webinar.

6.2 Sollte eine der notwendigen Voraussetzungen zur Nutzung der Fortbildungsplattform nicht mehr vorliegen (z.B. Berufszugehörigkeit), so endet die Berechtigung zur Nutzung automatisch. Der Nutzer ist verpflichtet, den Anbieter unverzüglich über solche Änderungen zu informieren.

7. Urheberrecht

Sämtliche Texte, Bilder und andere auf der Fortbildungsplattform veröffentlichten Informationen und Daten unterliegen – sofern nicht anders gekennzeichnet – dem Copyright des Anbieters und des Referierenden. Jede Form von Wiedergabe und/oder Modifikation darf nur mit schriftlicher Genehmigung des Rechteinhabers erfolgen.
Andersfalls behält sich der Anbieter das Recht vor, gerichtlich gegen diese Rechtsverletzung vorzugehen. Alle Schäden, die durch eine Rechtsverletzung seitens eines Nutzers verursacht werden, sind von diesem zu tragen und an den Geschädigten zu ersetzen.

8. Haftung und Haftungsbeschränkung

8.1 Jede Partei trägt ihr Übermittlungsrisiko und haftet für alle durch eine falsche Übermittlung entstehenden Schäden. Der Anbieter haftet nicht für Schäden, die durch den Missbrauch des Passwortes oder des Benutzernamens (E-Mail-Adresse) und durch fehlerhafte Eingaben verursacht werden.

8.2 Der Anbieter haftet für Schäden des Nutzers, wenn und soweit sie vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden. Schadensersatzansprüche – gleich aus welchem Rechtsgrund – gegen den Anbieter oder direkt mit der Umsetzung der Fortbildungsangebote beauftragte Dienstleister bestehen nur dann, wenn eine wesentliche Vertragspflicht/Kardinalpflicht verletzt worden ist. Eine Kardinalpflicht ist eine Pflicht, auf deren Einhaltung der Nutzer vertrauen durfte und deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht.

8.3. Im Übrigen ist die Haftung des Anbieters – gleich aus welchem Rechtsgrund – ausgeschlossen.

8.4 Der Zugriff auf die Fortbildungsplattform ist unbefristet gestattet. Der Anbieter behält sich das Recht vor, die Möglichkeit zur Teilnahme an den Fortbildungen zeitlich zu befristen. Der Nutzer wird bei jeder angebotenen Fortbildung über den zur Verfügung stehenden Zeitraum informiert. Der Anbieter haftet nicht, falls die Fortbildungsplattform aus irgendeinem Grund zu irgendeinem Zeitpunkt oder für irgendeinen Zeitraum nicht verfügbar ist.

8.5 Der Anbieter übernimmt keine Gewähr dafür, dass den Nutzer interaktive Vorgänge richtig erreichen und dass der Einwahlvorgang über das Internet zu jeder Zeit gewährleistet ist. Darüber hinaus gewährleistet der Anbieter nicht, dass der Datenaustausch mit einer bestimmten Übertragungsgeschwindigkeit erfolgt. Der Anbieter haftet auch nicht bei technischen Schwierigkeiten oder Verbindungsstörungen während Live-Webinaren und die Übertragung nicht frei von Unterbrechungen und fehlerfrei erfolgt. Es ist Aufgabe des Nutzers, die technischen Voraussetzungen für eine Teilnahme (Endgerät, Software, Internetverbindung usw.) zu erfüllen.

8.6 Der Anbieter haftet nicht für die Inhalte der Fortbildung im Einzelnen. Dies liegt in der Verantwortung des jeweiligen Referenten. Dies gilt auch für das notwendige Copyright von in der Fortbildung verwendeten Bildern, Grafiken oder Angaben.

8.7 Der Anbieter kann nicht gewährleisten, dass der Nutzer im Falle einer für der Erhalt der Teilnahmebescheinigung notwendigen Lernerfolgskontrolle in Form eines Multiple-Choice-Tests, die notwendige Mindestpunktzahl von 70% Prozent korrekter Antworten erreicht. Dies liegt in der Verantwortung des Nutzers.

8.8 Der Anbieter unternimmt alle angemessenen Bemühungen zur Aktualisierung der Fortbildungsplattform. Es ist jedoch möglich, dass einige Informationen im Laufe der Zeit veralten. Der Anbieter übernimmt keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich Verlässlichkeit, Genauigkeit, Geeignetheit, Vollständigkeit oder Rechtzeitigkeit der enthaltenen Informationen. Die Informationen auf der Fortbildungsplattform werden ohne Haftung oder Gewähr zur Verfügung gestellt.

8.9 Die Fortbildungsplattform enthält Links zu Seiten Dritter, für deren Inhalt keine Haftung übernommen wird. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Betreiber verantwortlich.

8.10 Soweit nach den vorstehenden Regelungen die Haftung des Anbieters eingeschränkt oder ausgeschlossen ist, gilt das auch für die persönliche Haftung der gesetzlichen Vertreter, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters.

9. Datenschutz

Der Anbieter verpflichtet sich, bei der Verarbeitung personenbezogener Daten die gesetzlichen Vorschriften – insb. des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) – einzuhalten. Weitere Einzelheiten zur Verarbeitung der Daten der Nutzer sind in den Datenschutzbestimmungen von Elanco Deutschland geregelt, die von der Plattform aus erreichbar sind.

10. Schlussbestimmungen

10.1 Sollte es erforderlich sein, ist der Anbieter berechtigt, diese Nutzungsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Bei einer Änderung der Gestaltung der Fortbildungsplattform oder der angebotenen Fortbildungen kann es erforderlich sein, dass auch Änderungen an diesen Nutzungsbedingungen vorgenommen werden müssen, damit sie das Angebot des Anbieters korrekt und genau widerspiegeln. Der Anbieter nimmt Änderungen nur vor, wenn die Bestimmungen nicht mehr zutreffend oder unvollständig sind, und auch nur dann, wenn die Änderungen unter Berücksichtigung der Interessen der Nutzer zumutbar sind; Dies kann insbesondere der Fall sein, wenn die Änderungen für den Nutzer im Wesentlichen nicht mit Nachteilen verbunden sind. In diesem Fall wird der Anbieter dem Nutzer die Änderungen in geeigneter Form mitteilen. Sofern gesetzlich nicht etwas anderes vorgeschrieben ist, gelten die Änderungen als angenommen, wenn der Nutzer nicht innerhalb einer Frist von 14 Tagen ab Mitteilung schriftlich oder per E-Mail an info@webinare-elanco.de widerspricht und die Fortbildungsplattform weiter nutzt. Der Anbieter wird den Nutzer im Rahmen der Mitteilung auf das Widerspruchsrecht und die Rechtsfolgen der Fristversäumung hinweisen. Der Anbieter ist im Fall eines Widerspruchs berechtigt, dem Nutzer mit einer Frist von drei Monaten zu kündigen.

10.2 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

10.3 Bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder einem öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist Bad Homburg Gerichtsstand.

11. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Regelungen dieser Bedingungen unwirksam sein, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Regelungen sowie des Vertrages selbst nicht berührt.

©2022 Elanco Deutschland GmbH – Alle Rechte vorbehalten